Schnellschach mit Retro-Feeling

  

Wenn die Schachuhr tickt … die Jüngeren kennen dieses Geräusch gar nicht mehr. Beim ersten Schnellschachturnier 2018 wurden alte Analog-Uhren reaktiviert, um, den neuen FIDE-Regeln entsprechend, auch ohne Schiedsrichter alle Spieler in die Lage zu versetzen, beim ersten ungültigen Zug die zwei Minuten Zeitgutschrift für den Gegner einzustellen.

Praktischerweise handelte es sich um spezielle Schnellschach-Uhren mit 20 Minuten pro Zeigerumdrehung, also genau passend zum Spielmodus. Ausfälle gab es nicht, und auch die Spieler kamen mit den Uhren gut zurecht.

Bei 14 Teilnehmern setzte sich Egon Schuster nach 5 Runden mit 4 Punkten durch, gefolgt von Jürgen Kleinert, Rolf Zeh und Viktor Arnst mit 3.5 sowie Holger Gerth und Bela Schöner mit 3 Punkten.

Das war das erste von insgesamt 10 Turnieren. Die volle Turniertabelle und Termine gibt es hier: http://sv23boeckingen.de/turniere/schnellschachturniere/